Sonntag, 6. Juli 2014

Teresa Sporrer - Ein Rockstar kommt selten allein

Klappentext:
Obwohl Violet mittlerweile die Einzige in ihrer Clique ist, deren Freund keine Horden an kreischenden Mädchen nach sich zieht, findet sie sich mit ihrem Single-Dasein ziemlich gut ab. Schließlich braucht man nur eine Tafel Schokolade, gute Musik und ein spannendes Buch, um glücklich zu sein. Doch dann taucht unerwartet ein Problem am rosaroten Horizont ihrer Freundinnen auf: Alex' Halbbruder David, der verboten gut aussehende und viel zu begabte Rocksänger. Um den häuslichen Frieden wiederherzustellen, bewirbt sich Violet mit einem heimtückischen Plan als Keyboarderin in seiner Band. Doch dann passiert genau das, womit sie am wenigsten gerechnet hätte: Sie verliebt sich ausgerechnet in David…
Textquelle: amazon

Zur Handlung:
Violet, eigentlich Samantha genannt, wird als Lockvogel eingestellt um herauszufinden was David, Alex' Halbbruder vor sich hat. Violet ist immer fröhlich, kann so viel essen wie sie will ohne dick zu werden und liest sehr gerne. Sie hat auch eine Empathiefähigkeit, das heißt sie spürt die Gefühle Anderer und sie ist eine begabte Pianistin nur spielt sie nicht mehr. David ist der drei Jahre ältere Halbbruder von Alex, als er auszog nahm er Alex mit. Nur wurde ihm das Alles zu viel und er begann Drogen zu nehmen und lies somit Alex im Stich. Doch jetzt kommt er zurück und droht damit die Band zu zerstören und Violet soll das natürlich verhindern, nur ihre Gefühle spielen dabei nicht richtig mit, wie sie es gerne hätte.

Meine Meinung:
Das Cover gefällt mir am Besten von den den bisher erschienenen Bänden. Die Farbgebung gefällt mir auch sehr gut, sie ist in Lila gehalten. Ich denke mal wegen Violet' lilanen/violetten Haaren und der Typ darauf soll David darstellen.
Violet mag ich sehr gerne vor allem, weil sie einfach alles futtern kann ohne dick zu werden :D, auch hat sie nicht den Drang David umzubringen so wie Zoey und Serena in den ersten beiden Bänden. Sie ist eigentlich immer fröhlich, dennoch hat auch sie mit einiges zu kämpfen nicht nur wegen ihrer Empathie. 
David ist das komplette Gegenteil von Simon und Alex. Er ist nicht darauf aus ein Mädchen einfach nur ins Bett zu bekommen. Er mag zwar eiskalt wirken, dennoch ist er ein sehr gefühlsvoller Mensch und musste schon viel im Leben durchmachen. Er ist ein sehr begabter Musiker und lebt für seine Musik. Die anderen Charaktere sind natürlich auch nicht zu kurz gekommen und es kam ein neuer Charakter dazu, Natalie, die Blauhaarige, die ein kleines Geheimnis bei sich hat. Dieser Teil ist ein bisschen ernster eben weil es um Drogen geht und um Schicksalsschläge. Dennoch hat die Autorin ihren Humor nicht verloren, wie bei den anderen Teilen und die kleinen Songzitate durften auch nicht fehlen
Was richtig "fies" ist, ist der Cliffhanger am Ende. Ich will doch wissen wie es weiter geht.
David und das komplette Buch konnte mich überzeugen. Ihr müsst es lesen, wenn ihr den ersten Band schon geliebt habt, dann hört auf keinen Fall auf weiter zu lesen.

Kommentare:

  1. Wieder danke :3 im august gibts die ebox - alle 3 teile, also nix, das man extra kaufen muss - und dann im september gibts natalie ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitteschön :) Genial, dann muss ich garnicht mehr so lange warten. Oh man ich freu mich schon so auf den nächsten Teil :3

      Löschen